Von Gelegenheiten und Einfällen – Ein Cartoon.

Dich krieg ich. Hier steh ich. Kommst vorbei, mach nur schnell, rase! Ich bin vorbereitet. Jedes Mal auf’s Neue. Ausgefeilte Strategien, neue Fallen.

Habe keine Angst vor Nebenwirkungen, schmerzt bei Mißlingen so oft auch der Kopf. Du bist einfach nur schnell. Ich habe Geduld.

Du wirst mir nicht entkommen. Lauf nur weg. Entwische mir. Der eine Moment und mein raffinement, mein esprit gewinnt. Ja, der richtige Moment. Die Inspiration. Intuition. Das Geschick des Jägers.

Ich weiß, hier kommst du vorbei. ich kenne die Stelle. Wach, voller Hunger nach Dir, Köstlichkeit.

Steh am Rand, warte. Auf den richtigen Zeitpunkt. Meine Tugend Ausdauer. Und Besessenheit. Und dann, dann, DANN, ich Dir hinterher.

Allerdings, kommt auch vor, das ist nicht im Bild, das Versäumnis. Habe Dich an mir einfach so vorbeiziehen lassen, Trägheit, Ablenkung, eine schmerzhafte Erinnerung an die letzte Niederlage, es wird seinen Grund haben.

Das Schlimme ist, ich mag es kaum aussprechen: dass es so ist, dass wenn ich Dich fange, mich das gar nicht mehr oder nur für den Moment befriedigt.

Ich fresse Dich. Oder ich stopfe Dich aus und stelle Dich aus. Idee und Einfall.

Weil in Wirklichkeit nur die Jagd mich ausfüllt, kein Besitz von Trophäen, von Manifestationen.

Und was wäre, wenn die Straßen, an denen ich warte, irgendwann leer blieben?

(Am Ende steht ein Text. Es ist nicht unbedingt das Wesentliche daran.)

Advertisements

9 Gedanken zu “Von Gelegenheiten und Einfällen – Ein Cartoon.

      • Lieber Herr Hund, das Wetter zog mich in’s Freie. Die feine Matinee wird wohl erst im Winter wieder gehört werden.
        Dem Sender aber bin ich treu geblieben, er ist mir lieb geworden.
        Herzeliges…BELL…

      • Gut, wenn man in einem Hinterhaus wohnt. Da stellt sich die Frage an einem Sonntag nicht so zwingend. Zudem, das ganze Bett müsste für ein Frühstück ins Freie getragen werden. Das wäre mir dann doch zu viel Arbeit.

        Aber, ich tu noch ein wenig, dann gehe ich auch hinaus.

        Krümeliglächelnd…..Wuff!

  1. Der arme Koyote! Was habe ich als Kind mit ihm gelitten…und gleichzeitig schallend gelacht, weil die Tragik einfach zu komisch war. Das war noch, bevor Pauli Maulwurf und Paulchen Panther mein Kinderherz eroberten.
    Miep Miep…den Roadrunner hatte ich einfach lieb. Ganz schön brutal, denk ich heute manchmal.
    Wenn ich dem Töchterchen (neben Dick und Doof, Väter der Klamotte, Charlie Chaplin und Karl Valentin, Pan Tau), was ich gut fand (und kucken durfte…).
    Besonders schön, dass sie trotz digitalem Knallerfrauen-Whats-App-Zeitalter genauso darüber lachen und mitleiden kann über die Missgeschicke meiner Anti-Helden und Helden der Kindheit.
    Der Text ist trefflich und passt sich nachdenklich stimmend ins Thema ein. Irgendwer wird immer schneller als der beste Jäger sein.
    Miep Miep..und liebe Grüße✨

    • Man könnte es als einen Tribut ansehen an meinen Helden der Kindheit, Coyote, ich danke auch dafür, dass Sie meinen Text für trefflich halten -ich selbst bin nie zufrieden mit dem, was ich verfasse-, ziehe dann aber doch in Zweifel, dass ich das Thema so genau gefasst habe, vielmehr viel zu hastig und wohl auch irreführend, denn mir ging es um Inspiration, um die Verzweiflung, bekommt man einen brauchbaren, so sehnlichst herbeigewünschten Einfall nicht zu packen……und wieder entwischt….miep miep!

      • Sie haben ihn doch gepackt, werter Herr Hund, den Einfall. Man spürt Ihren Tribut, wie er zwischen den Worten herumtobt wie der Roadrunner. Der Zweifel wäre dann der gebeutelte Jäger, Karl der Koyote. Und das Gute hat doch am Ende wieder gesiegt: Miep, Miep…😊✨
        Doch das Gute siegt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s