„Das Schwarzbuch Herr Hund“ – ein Auszug (S.578)

…lässt anschaffen. Es ließe sich die Behandlung der Beiträge durch Herr Hund auch mit Stellen aus „Oliver Twist“ vergleichen. Genauso brutal und erbarmungslos, immer auf den eigenen Vorteil bedacht, beutet Herr Hund zu eigenem Nutzen, wo er kann, die süßen kleinen Beiträge aus. Und wenn sie nicht einbringen, was er verlangt -das ist nie wenig-, dann…

„Jetzt hör mal zu, wenn du bis morgen Abend nicht mindestens 25 Likes oder Kommentare eingebracht hast, bist du raus. Dann werde ich Dich irgendwo im ‚Wachturm‘ unterbringen, wenn ich Dich nicht sogar einfach lösche. Ist das klar?“ „Aber ich hab, ich hab mir doch solche Mühe….“ „Du hattest jetzt ein Jahr Zeit. Ich hab andere Gäule im Stall, die meine Gutherzigkeit nicht so ausnutzen.“ „Aber, aber, ich bin nicht so wie die Tischer-Geschichten…..die Leute sehen mich gar nicht. Ich bin auch viel zu kurz, um bemerkt zu werden. Und so unfertig“ „Du hast bis morgen Zeit, ich hab zwei neue am Start, die scheinen ganz scharf darauf zu sein, deinen Platz einzunehmen. Also, streng Dich an, ‚Unter dem Schnee‘Jetzt raus!“ „Kann ich vorher noch einen Teller Suppe…?“ „Raus!“

Solche Szenen wären durchaus öfters bei Herr Hund zu verfolgen, käme man nur einmal hinter die glänzende Fassade; er verstand schon immer auf’s Beste, als good guy dazustehen. Die Wahrheit ist eine gänzlich andere……..

Anmerkung: Das ist jetzt irgendwie rausgerutscht. Da werden meine PR-Abteilung UND meine Anwälte zu tun haben. Ich kann nur jedem raten, es nicht drauf ankommen zu lassen. Jeden, der diese Lügen in Umlauf bringt, werde ich wegen Verleumdung vor Gericht zerren.

Advertisements

7 Gedanken zu “„Das Schwarzbuch Herr Hund“ – ein Auszug (S.578)

  1. Es ist zu spät, Herr Hund, begreifen Sie es endlich. Kommen Sie sofort nach Genf, ins Beau-Rivage. Einer unserer Mittelsmänner wird dort auf Sie warten. Alles Weitere erfahren Sie vor Ort.

  2. Interessantes Geschäftsmodell, Herr Hund! Was bringt so eine Verleumdungsklage, so sie erfolgreich ist, denn ein? Gibt es da schon belastbare Erfahrungen? Und – habe ich mir mit der Frage eine solche Klage jetzt vielleicht schon eingehandelt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s