Mein Lieblings-T-Shirt ODER Wenn man nichts zu schreiben hat, kann Mann jedoch noch Liebenswertes über sein T-Shirt sagen, interessiert es auch keinen

Es wird mit jedem Waschgang weniger. Und was es bedecken soll, wird mehr. Den Eifelturm hält Farbe zusammen, mein Lieblings-T-Shirt Schweiß. Ich kann darin ganz toll scheiße tanzen; es fühlt sich niemals peinlich an.

Da ist nicht Bayern drauf, kein Spruch, nicht Metallica, nicht Iron Maiden, obwohl doch, so fast. Es ist mit mir, wenn auch in entgegengesetzter Richtung alt geworden. Es würde immer zu mir nach Hause finden, sollte ich es……nein, das geschieht niemals.

Keine Alt_Kleider-Sammlung, lediglich ein wertvollstes Stück. Es reicht, zu wissen – gemeinsame Tourdaten im Leben, Gott, was haben wir durchgemacht. Das schweißt zusammen.

Keiner Sie hätte ich es je überlassen. Damals nicht. Und die Sie nun, sie wird mich mit ihm teilen müssen und es beim Waschen schonen; alles andere wird von mir als Tatbestand Eifersucht ausgelegt. Versuch es lieber gar nicht, dann kommen wir miteinander gut aus.

T-Shirt, jetzt sag ich es Dir einmal, alle sollen es lesen: ich glaub, ich liebe Dich.

Ein Bild?

Zu intim, uns beide zu sehen. Wir bleiben für uns, gerade heute. Zu persönlich. Aber einen Fingerzeig, nun gut, ein wenig, das dann doch, um zu verraten, was vorne zu sehen ist, wenngleich dadurch nicht zu wissen ist, wie gut es sich anfühlt, umhüllt es einen, allein nur mich.

Advertisements

10 Gedanken zu “Mein Lieblings-T-Shirt ODER Wenn man nichts zu schreiben hat, kann Mann jedoch noch Liebenswertes über sein T-Shirt sagen, interessiert es auch keinen

  1. Meins ist von Diesel.
    Uralt, schlicht weiß, herrlich labberig und drauf prangt der Irokese.
    Ich habe es vor vielen Jahren geschenkt bekommen und es ist meine wilde Jugend. Heute ist es nur noch wild.
    Deine ‚Liebeserklärung‘ spricht mir aus der Seele.

  2. Lieber Herr Hund
    Ich habe ein uraltes T-Shirt-Kleid im Schrank hängen. Ja, es hat sogar die Reise bis hierher nach Afrika überlebt. Längst ist es wie Ihr T-Shirt viel zu klein geworden, aber noch hängt es… Ich geb’s auch nicht her…. Niemals!!!
    Danke für den amüsanten Text, habe herzlich lachen dürfen! 😉
    Ihre Mme Ruth aus Dakar

  3. Ihr Shirt interessiert mich eigentlich wirklich nicht, aber Kleidungsstücke in denen man richtig toll scheiße tanzen kann, die haben nunmal eine Belobhudelei der bonfortionösen Art verdient. Bravo! Ich glaube ich belaudationiere mal mein Zerissflickfetzenkleidchen…
    Herzliche Sonntagsgrüße, Ihre Frau Knobloch, fetzig zugeneigt.

      • Nun, ich habe ja hier ein Superiössitzmöbel zu stehen, dazu einen scharfen Chillipfeffertee und etwas Gebäck, da könnten Sie schön Ihre Lauschlappen spitzen, mein lieber Herr Hund.
        Frohmontagsgrüße, immer die Ihre, tiefenentspannt.

  4. Ich habe hier ein Lieblingst-shirt, das ist so liebling, dass ich es niemals anziehen werde. Jawohl! Es hat keine Aufschift, wird nie weniger, weil nicht gewaschen und ob es passt, das weiß ich natürlich nicht (hab es ja noch nie angehabt). Gegen die Motten wird es immer mit einem Lavendelsträußchen geschützt. Das wird einmal im Jahr ausgewechselt. Dann wird es auch immer begutachtet und (!) gelobt, das nicht die Heide aber die Wände wackeln. Dann wird es wieder sorgfältig verstaut. Is zum nächsten Jahr. So ist das bei mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s